Besucher

Seitenaufrufe : 33504
Home
Herzlich Willkommen

 

Diese Seite ist nicht wie man denken könnte, die Internetseite der Betreiber der Biogasanlage in Upgant Schott.

Dies ist die Internetseite direkt betroffener Familien, aus Upgant-Schott in deren Nähe die Biogasanlage errichtet wird.

Wir haben die Bürgerinitiative Biogas Upgant-Schott gegründet.

An der Gründungsversammlung nahmen 29 Bürger aus Upgant-Schott und Umgebung teil.

Die Betreiber hielten es nicht für nötig, vor Baubeginn die nächsten Nachbarn aufzusuchen, und über den Standort und den beabsichtigten Bau der Biogasanlage zu informieren.

Ein schwaches Bild denken wir, aber eine zu erwartende Situation. Schließlich ist es bei der Windkraftanlage beim Schottjer Vorwerk genauso gelaufen. Die Nachbarn wurden vor Baubeginn auch nicht über das geplante Vorhaben informiert.

Ein Trauerspiel eben, aber wohl nicht zu ändern.

Wir werden immer wieder einen Blick auf den Betrieb der Biogasanlage werfen, um sicherzustellen, dass Natur und Nachbarn nicht unnötig belastet werden.

Wir danken dem Verbund “Initiativen mit Weitblick für das zur Verfügung stellen von Informationen und deren Hilfe.

Einige Infos, die Sie als Leser auf den folgenden Seiten finden, haben wir aus den Internetseiten der “ Initiativen mit Weitblick“ mit dessen Genehmigung übernommen.

Wir hoffen, den Lesern der folgenden Seiten einige Infos über Biogasanlagen im Allgemeinen und im Speziellen über die Biogasanlage in Upgant-Schott zukommen zu lassen.

 

Erst wenn die letzte Weide gepflügt und zur Maiswüste wird,

die letzte Kuh zum Schlachter gefahren wird,

der letzte Getreideacker abgemäht ist,

die letzte Henne verhungert ist, werdet ihr merken,

dass man Strom aus Biogasanlagen nicht essen kann.

 

 

Aktuelles vom 29. Oktober 2013


Beitrag der ARD-Sendung PlusMinus vom 23. Oktober 2013: "Biogasanlagen gefährden Grundwasser".


Aktuelles vom 08. August 2013

 

Danke an den Landeigentümer!!

 


 

Auch in diesem Jahr wurde diese Fläche wieder gemulcht. Wir finden es sehr positiv, dass eine der letzten Rückzugsgebiete weiterhin erhalten bleibt.


Im Gegensatz dazu hat der Betreiber der Biogasanlage in der Gemeinde Südbookmerland im Frühjahr rund um einige Flächen wieder ganze Arbeit geleistet. Gräben wurden ausgebaggert und Bäume teilweise älter als 20 Jahre wurden unserer Meinung grundlos gerodet. Immer nach dem Motto, Artenvielfalt nein Danke!! Lieber Grundwassergefährdung und Monokultur!!